Archiv Pon-Club-Beiträge

 


Unsere Rucksackwanderung vom 18.07.2020

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 4 wanderlustige Pons mit ihren Menschen,

um die knapp 11 km rund um den Galgenveen zu erkunden.

 

Alle Teilnehmer waren von den schönen Wegen und der tollen Umgebung begeistert. 
Natürlich gab es kurze Stops zum Verweilen und zur Stärkung.
Christoph verwöhnte uns mit frisch aufgeschnittener Wassermelone,

die auch unsere Vierbeiner gierig verspeisten.

 

Zum Abschluss gab es noch ein kühles Getränk im Galgenvenn Café.

 

 

 

Liebe PON-Freunde,

 

normalerweise ist jetzt die Zeit, in der wir uns zur Mitgliederversammlung in Garrel treffen würden. Ich hätte schon gepackt und wäre morgen früh losgefahren…

Aber was ist in diesen Tagen schon normal?

Wer hätte Anfang des Jahres schon damit gerechnet, was noch passiert und wie schnell sich sowas entwickeln kann?

 

Ich hatte mich sehr auf dieses Wochenende gefreut, Freunde und Bekannte wieder zu treffen, vielleicht auch das ein oder andere neue Gesicht – und natürlich unsere Fellnasen.

 

Für mich herrscht ein Stück Normalität insoweit, dass ich weiter arbeiten gehen darf, da ich zur sogenannten „systemrelevanten Berufsgruppe“ zähle… J  Aber spätestens dann beim Einkaufen wird einem die Lage wieder ins Bewusstsein gerufen. Aber das wird bestimmt den meisten so gehen.

 

Ich hätte im Herbst gerne wieder ein Wander-Wochenende durchgeführt, wenn ich an den Spaß denke, den wir im letzten Jahr im Sauerland hatten. Aber Pläne schmieden ist in der jetzigen Situation leider nicht möglich.

Auch steht die Mitgliederversammlung noch im Raum (hier werde ich die rechtliche Situation klären) und auch die Körung im Juni mit dem geplanten Workshop ist in der Schwebe.

 

Gerne hätten wir im Sommer ein Spaß-Agility-Turnier mit anschließendem Grillabend durchgeführt…

Wir werden sehen, was die Zeit bringt. Für uns sind Spaziergänge in großer Runde ja nicht möglich, aber noch dürfen wir ja raus…

 

Wie verbringt ihr eure Zeit mit den Fell-Monstern um gegen die Langeweile anzukämpfen? Neue Tricks oder neue Spielchen?

Laßt uns alle daran teilhaben und schickt uns ein paar Zeilen, Fotos oder Videos – wir sind sehr neugierig.

Natürlich an die Redaktion christoph.borm@t-online.de

 

Ich hoffe, dass wir uns alle in naher Zukunft wiedersehen. Bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen!

 

Für Vorstand und Beirat

 

Christoph Borm 

 

PS: Wir freuen uns immer über Eure Einträge im Gästebuch....!!!

Auflösung!

 

Wir können nicht mehr warten…es will einfach raus! 

 

Es ist: EIN PFÖTCHENHANDTUCH – mit Pfötchen und für Pfötchen…aber natürlich auch für alles andere.

 

Kleiner als ein Handtuch aber größer als ein Gästetuch paßt es mit 30 x 50 cm überall mit rein.

Der Materialmix aus Baumwolle und Microfaser hat eine hohe Saugkraft, ist aber auch superweich zu empfindlichen PON-Nasen J

 

Und das Design ist doch der Hammer, oder?

Leider gibt es noch kein Originalfoto, sondern nur den endgültigen Entwurf des Grafikers –

 

Aber wir konnten nicht länger warten, nächste Woche werden sie geliefert und gehen zum

Preis von 8,- Euro (plus Porto) in den Verkauf.

 

Vielleicht möchte es ja der ein oder andere schon als Weihnachtsgeschenk bestellen!?

 

Und das geht ganz flott über folgende email: c.schottenhammel@web.de

PON-Club Wochenende vom 03.10.-06.10.2019 in Niedersfeld
 

Wanderwochenende in Winterberg

Seinen Namen trägt Winterberg zu recht – recht kühl waren die vier Tage für unsere PON-Freunde. Trotz einiger Absagen wegen Krankheit und Läufigkeit waren wir zu zwölft an diesem langen Wochenende. Angereist am Donnerstag fand nachmittags die erste Kennenlernrunde für die Hunde statt, die sich nicht alle so oft sehen. Nach kleinen Klärungs-gesprächen gab es eine schöne Runde um den Hillestausee bevor der Regen einsetzte.

Dieser sollte uns auch den ganzen Freitag begleiten. Einige Hunde schauten etwas skeptisch („…das meint ihr doch nicht ernst?“), als es über die Hochheide nach Willingen zu Siggi´s Hütte und zurück ging… 12 Kilometer durch den Regen reichte dann aber auch den Wanderern. Am Samstag meinte es der Wettergott dann wieder gut mit uns, trockenen Fußes ging es auf eine schöne Wanderung auf dem Kahlen Asten.

 

Für die Abende hatten wir einen eigenen Aufenthaltsraum und konnten uns selbst verpflegen. Es war eine tolle, harmonische Truppe mit viel Spaß. Wir wissen jetzt, dass Bingo nicht nur für alte Leute ist und schon am dritten Abend wußte Claudia, dass Günther Günther heißt… J

 

Auch trug noch das mehr als hundefreundliche Hotel zum Gelingen bei. Unsere Vierbeiner fühlten sich wirklich willkommen, zumal sie sich auch während der vier Tage mustergültig benommen haben. 

 

Es macht immer wieder Spaß zu sehen, wie schnell sich so eine PON-Meute zusammenfindet und welche Aufmerksamkeit man mit so einer Truppe erzielt.

 

Die vier Tage vergingen wie im Flug und wir freuen uns schon auf ein nächstes Wochenende, bestimmt haben wir auch anderen Appetit darauf gemacht.

 

 

27.10.2018 Entspanntes Treffen zur Körung auf dem Götzgeshof

 Heute fand im DPC die zweite Körung in diesem Jahr statt. Nach dem ersten Termin mit 11 "Körlingen" fanden sich diesmal 5 Hunde auf dem Götzgeshof ein. Die weitesten Anreisen hatten Dusty mit seinen Leuten aus Kiel und Ida mit Anhang aus Trier.
Für den Wesenstest konnten wir Elke Tork gewinnen, Vorsitzende und Trainerin im VNHF (Verein Niederrheinischer Hundefreunde). 
Nach Wesenstest und der Beurteilung auf dem Körtisch lud das schöne Wetter dazu ein, noch bei Speis + Trank zusammen zu sitzen und einen entspannten Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher PON Club e.V.