PON-Züchter im DPC

Christa Schönberner

 

Zuchtstätte   vom Götzgeshof

 

Anschrfit        Kulmesweg 24, 47638 Straelen

 

e-mail            christa661@goetzgeshof.de

 

Homepage   www.pon-vom-goetzgeshof.de

 

Telefon          02834-7500

Barbara Metszies

 

Zuchtstätte von der Grotenburg
Anschrift Sebastianstraße 1, 47800 Krefeld
e-Mail ponsvdg@gmail.com
Homepage  www.ponvondergrotenburg.jimdo.com
Telefon 02151-597999
Info  

Wir wohnen seit mehr als 25 Jahren in Krefeld am Niederrhein. Im Jahr 1986 haben wir unseren ersten PON, einen Rüden namens Berry vom Wichtersand, von unserer langjährigen Züchterin Eva-Marie Schmidt bekommen.

Im Alter von nur fünfeinhalb Jahren litt Berry an einer bösartigen Nierenerkrankung und verließ uns leider viel zu früh.

Kurze Zeit später kam Arica von Westenfeld in unsere Familie. Unser Sohn Sven war gerade drei Jahre alt und es ging recht turbulent zu. Arica entwickelte sich prächtig, war kerngesund und so durften wir zweieinhalb Jahre später, 1994, unseren ersten PON-Wurf (6 Welpen) großziehen.

Der zweite Wurf von Arica folgt 1996, aus dem wir eine Tochter, Bona von der Grotenburg, behielten. Sie war für unseren Sohn eine treue Gefährtin und er übte sich unter meiner Anleitung im Hundetraining. 

Wir schreiben mittlerweile das Jahr 2000 - Arica ist acht und Bona vier Jahre alt - und ein weiterer PON kommt in die Familie: Amy-Tinka, eine Tochter aus Aricas erstem Wurf. Nach sechs Jahren kommt die zu uns zurück und wir haben ein Drei-Mädel-Haus. Arica hat ihre Töchter voll unter Kontrolle und es entwickelt sich ein sehr harmonisches Hundetrio.

Im gleichen Jahr zogen wir Tinka's letzten Wurf mit sieben Welpen groß. Tinka war eine sehr erfahrene Hundemutter, die ihre Mutter und Halbschwester mit der Zeit behutsam in die Erziehung der Welpen miteinbezog.

Im Jahr 2008 ,mussten wir und von unserer alten Arica im Alter von 16 1/2 Jahren trennen. Nur drei Monate später ging ach Bona von uns (12 1/2 Jahre). Einen neuen Welpen wollten wir Tinka, mittlerweile 14 Jahre alt, blind und taub, nicht mehr zumuten.

Doch dann kam Emma in unser Leben: 2009 war Oda-Emma von der Kleipütte wieder bei ihrem Züchter und suchte im Alter von knapp zwei Jahren ein neues Zuhause. Sie fand es bei uns.

Es war eine besondere Herausforderung, eine starke PON-Hündin, die wenig Erziehung genossen hatte, wieder "gesellschaftsfähig" zu machen. Emma ist eine sehr wachsame, aber auch soziale Hündin. Sie kommt sehr gut mit anderen Hundenm die ins Haus kommen, aus und ist auch mit jungen Hunden sehr verträglich.

Emma liebt wie alle PONs die Beschäftigung wie Kopfarbeit und Apportieren, beim Agilitytraining ist sie sehr offen und mach begeistert mit. Auch mit Tinka verstand sie sich von Anfang an sehr gut. Sie respektierte Tinka's Altersgebrechen und ging mit ihr liebevoll um, ja half ihr sogar in gewissen Situationen.

Ein gutes Jahr haben Emma und Tinka miteinander verbracht, dann mussten wir auch Tinka im Alter von 16 Jahren gehen lassen.

Drei Jahre später wurde unsere neue Hündin Frieda vom Götzgeshof geboren. Sie wuchs mit 9 Geschwistern und 3 PON-Hündinnen in liebevoller Umgebung ihrer Züchterfamilie auf. Die Welpen der Zuchtstätte wurden mittels Herzdopplerkardiographie untersucht und alle waren frei von einem Ductus botalli (Loch in der Herzscheidewand). 

Emma und Frieda verstanden sich von Anfang an prächtig. Heute ist Frieda erwachsen, größer und kräftiger als Emma und sie versteht es immer wieder auf ihre besonders charmante Art, Emma zu einem Spielchen aufzufordern.

Alle Zeichen stehen gut, sodass wir Anfang 2016 den ersten Wurf mit Frieda planen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher PON Club e.V.